Eiskonditorei Schmalhaus - Kristoffer Krenz - Oberhausen

deennl
zurück

Extravagante Eissorten am Riesenrad

Berühmter Eiswagen verkauft erstmals außergewöhnliche Geschmacksrichtungen.

Die Temperaturen purzeln, doch sind die Oberhausener trotzdem heiß auf Eis? Schausteller Kristoffer Krenz wagt am Centro Oberhausen den Kältetest. Das sahnige Kirmes-Eis von Schmalhaus besitzt bei den Rummel-Fans längst Kultstatus. Doch nun bietet der Eissalon in Oberhausen neben dem großen Riesenrad erstmals extravagante Wintersorten an.

Schmalhaus wechselt am Centro Oberhausen täglich die Wintersorten 

 

„Wir haben die Wintersorten im vergangenen Jahr beim Cranger Weihnachtszauber zum ersten Mal getestet – und waren von der Resonanz selbst überrascht“, sagt der Chef des Eiswagens zuversichtlich. Doch aufgepasst! Wer sich nun neben dem Riesenrad durch die neue Eiskarte futtern möchte, der sollte sich einen Kalender zulegen. Denn pro Tag gibt es zwei neue Sorten, die jeweils wechseln und wöchentlich auf der Facebook-Seite von Schmalhaus angekündigt werden.

Kostprobe: Am Montag (4. November) sind es Apfelkuchen und Spekulatius. Am Dienstag folgen gebrannte Mandeln und Zimt. Der Mittwoch befördert Mozartkugel und Rum-Krokant ins Hörnchen. Donnerstag kann man Praline und Karamell probieren. Freitag gibt es Apfelkuchen. Samstag Zimt und Spekulatius und am Sonntag beschließen gebrannte Mandeln und Mozartkugeln die kalorienhaltige Woche.

 

Geschmacksfrage stellt sich am Centro Oberhausen neben dem Riesenrad

Das klingt ja alles schön und gut, doch schmeckt das Wintereis denn auch? Wir haben an der Budentheke eiskalt getestet. Erste Erkenntnis: Puristen können beruhigt sein, das klassische Kirmes-Eis gibt es täglich. Auch die Sondersorten Marzipan und Nuss legen keine Gewerkschaftspause ein.

Der Marzipan-Geschmack kommt bei der Schleck-Parade gut durch. Auch bei gebrannten Mandeln erkennt man ein nussiges Aroma, der klassische Eisgeschmack wird nicht aufdringlich überlagert. Wer sich sonst eher auf die flauschige Sahne stürzt, trifft allerdings nun auf spürbar festeres Eis.

Die Wintersorten schmecken! Wer aufgeschlossen gegenüber neuen Geschmacksrichtungen ist, wird sicher nicht unglücklich. Empfindliche Gaumen sollten dagegen lieber auf Klassiker wie Schokolade und Erdbeere zurückgreifen. Streusel oder süße Perlen kann man als Garnitur dazu buchen. Der Preis bewegt sich je nach Größe ab 2 Euro in 50-Cent-Schritten nach oben.

Quelle: www.waz.de/SchmalhausWintereis

© 2017 by Schmalhaus Eis-Konditorei